Die ersten Hochbeete stehen!

Hallo Ihr Lieben,

am Pfingstsamstag hatten wir von der Initiative Landau im Wandel großen Arbeitseinsatz! Bereits am Freitag bekamen wir vom Bauhof das Holz für die Hochbeete angeliefert. Auch die Winkel fertigte unser Schlosser Martin noch am Freitag an. Doch die Bretter mußten natürlich noch abgeschliffen werden! Das nahm zusätzlich einige Zeit in Anspruch. Durch die gute Werkzeugausstattung und Koardination von Christian und Gabi und die Gesamtorganisation von Jennifer lief dies alles komplett reibungslos. Im Laufe des Samstag vormittags bekamen wir dann auch noch eine durschtstillende Lieferung vom Krieger Bräu! Michael Sturm brachte uns höchstpersönlich Bier und Radler vorbei zur Stärkung. Vielen Dank nochmal dafür! Schön war es, als das erste Hochbeet stand und perfekt aussah! Als Riesen-Erfolgserlebnis konnten wir aber nachmittags vor allen 6 Hochbeeten possieren. Alles hat gepasst, alles war gut vorbereitet, alle halfen mit! Nun warten wir ab, bis uns der Bauhof die Beete mit Erde auffüllt und in der Fronleichnamswoche wird dann die große Pflanzaktion stattfinden.

Stück für Stück werden wir dann weitermachen, mit dem Insektenhotel, denn die ersten Bienen haben wir schon gesichtet! Dann die Kräuterspirale und dann unser Boot. Oder in anderer Reihenfolge? Wir werden sehen. Die Stadt rüstet die Sitzbänke noch mit Sonnensegel aus, wir werden dann die Hochbeete noch mit Sitzgelegenheit und einer kleinen Pergola ausstatten. Stück für Stück wird sich dieser Wohlfühlraum erweitern und die ersten Anlieger haben ihre Freude darüber bereits ausgedrückt! Auch die Gastronomen in der Nähe werden die Pflanzen  gerne etwas mitpflegen und im „Notfall“ etwas davon ernten. Uns würde dies natürlich freuen.

Aber nun zu den Bildern:

Vielleicht bis bald im Gemeinschaftsgarten „Mitanand“ auf der Quartiersgarage,

Eure Hanne

Advertisements

Frisch ans Werk

Hallo Ihr Lieben,

jetzt wird er tatsächlich Realität! Der Gemeinschaftsgarten „Mitanand“ auf der Quartiersgarage in Landau/Isar. Je nach Witterung werden wir im März mit dem Bau der Hochbeete beginnen.

Foto Quartiersgarage Pressetermin

Beim Pressetermin vor Ort stellten wir schon einmal den Plan vor. Am 8. März, 19.30 Uhr beim Oberen Krieger am Oberen Stadtplatz möchten wir unser Tun, wieso wir das machen und wem das alles nutzen soll, der Allgemeinheit in einem Vortrags- und Austauschabend vorstellen. Wir würden uns sehr freuen, wenn dies auf Interesse stößt, gilt es doch unsere Stadt lebenswerter und liebenswürdiger zu machen!

Auch auf facebook findet Ihr uns unter: Landau im Wandel, Foodsharing Landau an der Isar, Gemeinschaftsgarten

Also, bis zum 8. März,

Eure Hanne

Zweierlei Designs

Hallo und Grüß Euch!

von dem ‚Design Team‘ Jennifer & Regina

Unsere Aufgabe: Einen Ort verschönern; aus der Sicht der Gesellschaft, aus Sicht der Natur, aus Sicht der Gemeinde, und aus unserer Sicht ( Die Gruppe : Landau in Wandel).

Der Ort: Die Quartiersgarage in mitten von Landau. Quasi ein Verbindungsstück zwischen der ‚Oberen‘ und ‚Unteren‘ Stadt ,) Wohnhäuser sind auf einer Seite, die Stadt auf der anderen Seite. Die Isar liegt ungefähr 500 m Luftlinie entfernt.

Jetziger Zustand: Heiß und trocken; leider kein Schatten; Grasflächen mit einfachen Hecken; ein gut besuchter Kinderspielplatz, zwei weitere ‚Beete‘ die bessere Tagen gesehen haben; Sitzplätze aus Beton oder dünne Holzsitze mit Metal Windschutz. Drei einfache Grünflächen mit einer klaren geometrischen Struktur.

Die Lösung ! 🙂

Liebe Landauer, für Eueren Genuß stellen wir zwei Designs vor!

Aus Sicht der Gesellschaft: wir haben verschiedene Formen und Elemente entworfen um deine Sinne zu erwecken; schattige Orte zum entspannen;  Pflanzen mit Früchten zum pflücken, riechen oder anschauen; Gemüse, Kräuter und Beeren, für deine Küche oder gleich zum vernaschen oder Blumen für ein Glücksgefühl! Unsere Sitzplätze bieten nun eine tolle Aussicht, für Dich alleine, mit Freunden, mit Familie, Hund, oder mit Deinem Sandwich. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Aus Sicht der Natur: Liebe Vögel, Insekten und einheimische Pflanzen; wir haben für euch jetzt Schutz, Nahrung und Wasserquellen geschaffen; hier bekommt ihr einen Ort wo ihr sein könnt wie ihr seid und Euer Leben leben könnt. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Aus Sicht der Gemeinde: Wir unterstützen Euch Landau wieder zum Leben zu erwecken; wir bemühen uns eine nachhaltige Lösung anzubieten: ein Garten der sich so viel wie möglich um sich selber kümmert (dank hoher Beteiligung der Landauer, der Gruppe und ein kluges Bepflanzungskonzept); Flächen, die leicht zu pflegen sind und Objekte, die robust gebaut und gut aussehend sind. Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit!

Hier stellen wir euch unsere zwei Designs vor.

IMG_2522

IMG_2524

Diese Pläne beinhalten Elemente für alle Altersgruppen. Die Elemente sind kunstvoll und auch praktisch. Die Hauptprobleme in den heißen Sommertagen sind gelindert: Es gibt Schatten, Wasser und Leben. 🙂

Die Pläne werden in den nächsten Wochen innerhalb der Gruppe und Gemeinde genauer besprochen und demnächst werden wir Euch den endgültigen Plan präsentieren.

Wenn Ihr einen Vorschlag oder Kommentar habt; meldet Euch gerne auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/groups/439317926404658/?ref=br_rs. Schließlich ist der Miteinand Garten für alle und wir freuen uns auf jeden Kontakt!

Dann müssen wir nur die Beete bepflanzen: mit Sträuchern, Gemüse, Blumen, Kräuter und Beeren. Und das Garteln kann beginnen! 😉

 

 

Gemeinschaftsgarten, ja oder nein?

Hallo liebe Freunde von Landau im Wandel,

zu dritt haben wir uns heute auf der Quartiersgarage getroffen. Die Abendsonne schickte ihre letzten Strahlen zwischen den Häusern durch und zauberte eine herrliche Atmosphäre auf das Garagendach. Wir stellten uns bereits die fertigen Hochbeete vor, tolles Gemüse, schöne Aktionen auf diesem bisher noch unbelebten, jedoch sehr schönen Platz mitten in Landau.

Jetzt seid aber ihr gefragt, denn Leute, wer möchte jetzt gerne mitgärtnern? Bevor wir ein Gesamtkonzept vom Vorhaben an die Stadtverwaltung weiterreichen können, brauchen wir die Personen aufgelistet, die jetzt mit dabei sein möchten! Eure Wünsche müssen in dieses Konzept mit einfließen, Eure Vorstellungen, die dann in die Tat umgesetzt werden sollten.

Regen Austausch dazu gibt es auf facebook in der Gruppe “ Landau im Wandel, Foodsharing Landau an der Isar, Gemeinschaftsgarten“ 

Schaut rein, findet für nächste Woche einen Termin für das Kennenlerntreffen, tragt zusammen, was Ihr gerne hättet und wir basteln ein Konzept, um in´s Tun zu kommen.

Eure Hannelore Zech

Transition reloaded + foodsharing

Hallo liebe Mitstreiter und Interessierte von Landau im Wandel!

Lange hat man nichts mehr von uns gehört, wir haben ein Jahr lang Pause gemacht. Jetzt geht´s aber wieder los! Es hat sich eine Gruppe gebildet, die foodsharing nach Landau bringen möchte. Foodsharing, also Essen teilen, das nicht weggeschmissen werden soll, und Transition, also Stadt im Wandel, gehört zusammen, die Themen greifen ineinander und somit haben wir beschlossen, unsere Kräfte zu bündeln, um etwas zu bewegen. Die erste Besprechung fand am Karfreitag im Gattopardo statt. Wer sich zu uns gesellen möchte, ist herzlich willkommen, wir haben viel vor, um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten und/oder gerade auch deswegen ein gutes, erfülltes Leben zu leben. Wann wir uns das nächste Mal treffen, werden wir wieder rechtzeitig bekannt geben, besucht uns vor allen Dingen auf facebook in der Gruppe „Foodsharing Landau a. d. Isar“ dann seid Ihr auf dem Laufenden in Sachen Foodsharing. Mehr darüber auch bald in eigener Rubrik auf dieser Seite, die Betreuung hierüber übernimmt Regina Klante.

Somit verbleibe ich mit österlichen Grüßen,

Hannelore Zech

 

Landau im Wandel macht Pause

Landau-im Wandel macht Pause!
Nach nun mehr eineinhalb Jahren intensiver Bemühung eine Transition-Gruppe in Landau zu gründen, leider ohne den gewünschten Erfolg, haben wir uns eine Auszeit verordnet. Nach 15 Treffen und einer gelungenen Gemüsepflanzaktion in der Oberen Stadt, wollen wir neue Kräfte sammeln und neue Ideen reifen lassen. Sollte uns was Interessantes über den Weg laufen, werden wir das nächste Treffen ankündigen.
Bis bald!
Hanne und Richard, Landau-im-Wandel

Für alle die dennoch Interesse haben einen positiven Wandel für Landau herbeizuführen empfehlen wir vorerst dieses Buch, zu bestellen natürlich im regionalen Buchladen (Cactus, Ludwigstraße, Landau/Isar)!!!

Essbare-Stadt-Andernach_NDk5MTQzM1o

Leben mit der Energiewende

Hallo liebe Freunde von Landau im Wandel,

im Februar haben wir uns wieder im Kastenhof getroffen und ich durfte einen Vortrag über kleine, pflegeleichte Nutzgärten halten. War ein schöner Abend mit vielen lieben Teilnehmern. Die gespendeten Einnahmen des Abends werden gut angelegt, nämlich in den Garten der minderjährigen Flüchtlinge in der Gärtnerstraße. Am 1. März habe ich wieder mit dem Projekt begonnen, aber vorerst noch drinnen, da draußen Schnee lag. Angebaut haben wir: Cayenne-Pfeffer, Kirschpeperoni und Lila Lucy-Chili, dazu noch Auberginen, Ananaskirschen, Frühpaprika und den kleinen Naschpaprika. Die Ansaatschalen wanderten danach gleich in die Zimmer der Mitwirkenden, denn jeder hat sich bestimmte Arten rausgesucht, um die er sich kümmern möchte.

Am 15. März treffen wir uns wieder, dieses Mal zum Filmbeitrag: Leben mit der Energiewende, Teil 3.

„Leben mit der Energiewende 3 – Selber machen“ ist der politischste Film von allen drei Teilen geworden. Vor allem motiviert er dazu, die Energiewende „selber zu machen“. Der Film vereinigt die besten Tugenden aus der Filmreihe: Es ist ein klares politisches Plädoyer für die Energiewende, zeigt Lösungen, wie jeder Einzelne die Energiewende selber angehen kann und wie man Energie spart – und das alles mit viel Spaß im Film.

Seid Ihr dabei?

10492333_920428018053323_9110650464542247979_n

Eure Hannelore im Namen der Initiative Landau im Wandel

Schöner, Miteinander, Fruchtbarer

Liebe Freunde von Landau im Wandel,

das wünsche ich mir 2016 für DICH:

12122457_1640560592891432_2367045312859825592_n

Damit das auch wirklich was wird, versuchen wir am 19. Januar, wie immer im Kastenhof ab 19.30 Uhr, das Ganze zu planen, um dieses Paradies in Landau auch umsetzen zu können! Bist Du dabei?

Im Namen der Initiative Landau im Wandel,

Hannelore Zech

Machen wir die Welt, wie sie uns gefällt!

Liebe Landauer Wandler,

beim letzten Stadtentwicklungstreffen durften wir unsere Initiative vorstellen, und was wir in Landau alles so planen. Erfreulicherweise lief das auch mit den anderen Initiativen und Vereinen sehr konform. Was uns beweißt, das wir auf dem richtigen Weg sind.

Hier nochmal unsere Mindmap für Landau im Wandel:

Mindmap Landau fertig

Unser nächstes vorweihnachtliches Treffen ist am Dienstag, den 15. Dezember, 19.30 Uhr im Kastenhof (Gewölbe). Da der letzte Film eher erschütternd und aufwühlend war, dieses Mal zwar auch ein Film zum nachdenken, jedoch auf unterhaltsame Art und Weise: Der grüne Planet. Vielen bereits bekannt, ist er jedoch immer wieder schön ihn zu sehen und gemeinsam zu lachen und zu visionieren ist ja bekanntlich viel schöner als alleine.

Somit freuen wir uns auf viele bewußte Wandler, stellvertretend für Landau im Wandel,
Hannelore Zech

Filmbeitrag am 17. November

Ein ganzes Jahr gibt es nun die Initiative Landau im Wandel schon. Über den Winter wird wieder einiges zuder große ausverkauf zeigen sein.

So am Dienstag, den 17. November die Filmdoku: „Der Grosse Ausverkauf“ von  Florian Opitz.
Die Privatisierung und die damit zusammenhängende Globalisierung der Welt haben moderne Kriegsführung und Wirtschaftspolitik gemein! Beide basieren auf dem Prinzip der Entmenschlichung ihrer Prozesse. Mit dieser Einsicht eines Ökonomen beginnt der Dokumentarfilm über die zunehmende Privatisierung ehemals staatlicher Institutionen. Der Film sucht die Orte der Privatisierung weltweit auf und führt Beispiele dafür an: In Südafrika ist es die Stromversorgung, in England die Bahn, das Gesundheitssystem auf den Philippinen, die Wassersorgung in Bolivien. Der Film lässt die Menschen zu Wort kommen, die nicht von diesen Entwicklungen profitieren. Ihnen werden die Vertreter der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds und der Weltgesundheitsorganisation gegenübergestellt, die für die globalen Privatisierungstendenzen mitverantwortlich sind.

Wir treffen uns wie gewohnt im Kastenhof, hinten im Gewölbe, um 19.30 Uhr.